Theater

“Homöopathie und Theater”
Theorie und Theater haben gleiche Wurzeln: die Anschauung. Die Heilkunst Homöopathie anschaulich und unterhaltsam zu vermitteln, das ist Ziel von Andreas Jung.

Theaterstück „Hahnemann und Klockenbring – Verrückter Arzt heilt Wahnsinnigen“ Das Ein-Mann-Stück nach der Idee von Andreas Jung geht auf Aufzeichnungen Dr. Samuel Hahnemanns zurück. Es schildert die Therapie des Polizeipräsidenten von Hannover, Friedrich Arnold Klockenbring, der dem Wahnsinn verfällt und beim Homöopathen Hahnemann nach Heilung sucht. 1792 wendet Hahnemann sein Ähnlichkeitsprinzip erstmalig bei einem psychisch Kranken an. Andreas Jung schlüpft sowohl in die Rolle des Klockenbring als auch in die von Hahnemann.
Eine amüsante, aber auch provozierende Darstellung, die schon bei zahlreichen Aufführungen das Publikum begeisterte. Buch und Regie, Michael Halstead & Andreas Jung.
Das Stück kann in Deutsch oder Englisch aufgeführt werden. Dauer ca. 40 min.

Impressionen zum Stück auf YouTube – Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung hierzu.

Süddeutsche Zeitung, Mai 2010

Theaterstück „Großen Seelen ist gar viel gegönnt“
Der Gynäkologe, Maler und Naturphilosoph Carl Gustav Carus hält eine Laudatio auf das Organon der Heilkunst. Aber er kommt nicht weit. Denn kritische Anmerkungen über die Homöopathie sind nicht im Sinne ihres Begründers, der alsbald wie aus dem “Nichts” erscheint und Carus zurechtweist. Und dann taucht auch noch ein Verehrer von Hahnemanns zweiter Frau Melanie auf: Nicole Paganini. Eine Komödie zum Schmunzeln, die garantiert Vergnügen bereitet. Andreas Jung schlüpft sowohl in die Rolle von Carl Gustav Carus als auch in die von Samuel Hahnemann.
Buch und Regie, Michael Halstead.
Das Stück gibt es in ausschließlich in deutscher Sprache. Dauer ca. 50 min.